Fashion Victim? Liebe zur Mode sieht anders aus!

 
conscious hamburg

Oft vernehme ich von Leuten, die Mode übermäßig konsumieren, dass sie einfach ein Fashion-Victim seien, weil sie Mode lieben. Ich möchte niemandem zu Nahe treten, doch meiner Ansicht von Liebe widerspricht das deutlich. Zudem bedeutet Stil nicht, dass man ständig neue Teile im Schrank haben muss.

Nicht lesen? Lieber Lauschen? Hierzu gibt es auch eine Podcast-Episode!

 

Gerade wenn wir Mode lieben sollten wir achtsam wählen

Hat Liebe denn nicht auch etwas mit Wertschätzung zu tun?

Ich liebe Mode auch, doch genau weil ich sie liebe, möchte ich sie lieben und ehren in guten wie in schlechten Zeiten und das, bis dass der Tod uns scheidet.

Ich überlege ganz genau, ob ein Teil zu mir und meinem Stil passt. Ich experimentiere auch gerne oder entdecke mich neu mit manchen Schnitten. Stil ist auch etwas, das sich im Laufe der Zeit entwickeln kann. So eine Entwicklung kommt aber von einem selbst und dann auch eher schleichend. Nicht ,weil es andere tragen oder es im Trend ist.

PA161416.JPG


Kennst Du Deinen Stil?

Daher ein essentieller Tipp: Finde deinen Stil! Auch wenn Du denkst, Du hast keinen besonderen Stil, gerade dann ist es wichtig, denn jeder hat einen Stil. Viele wissen nur nicht welchen sie eigentlich haben.
Nutze Pinterest, Instagram, Zeitschriften oder Ähnliches und sammele Styles, die Dir gefallen. Vergleich es mit dem was Du trägst und zu welchen Anlässen Du meist gekleidet sein musst.
Mehr dazu in diesem Beitrag…  

 

Warum Trends gefährlich sind

Trends sind im Bezug auch Nachhaltigkeit eigentlich ein tolle Sache, weil sie immer wieder kommen. Allerdings bergen sie auch eine Gefahr. Es wird oftmals konsumiert, nicht weil der akute Bedarf gegeben ist, sondern vielmehr weil es sich um einen suggerierten oder gefühlten Bedarf handelt. Social Media und Magazine tragen dazu einen erheblichen Teil bei.

Stell Dir daher immer die Frage nach der Notwendigkeit. Brauchst Du einen Hoodie, weil Du wirklich keinen hast  oder willst Du ihn einfach haben, weil Du meinst ihn zu benötigen, um stylisch zu sein? Ehrlich gesagt super simpel.

conscious hamburg

Was ist wirklicher Stil?

Warum wird oft am Bedarf und Stil vorbeigekauft? Ich bin fest davon überzeugt, dass manche annehmen, dass sie cool und stylisch sind, wenn sie die neusten Trends haben.

Dass das Null Sinn macht, sind sich viele nicht bewusst. Erstens trägt man dann das, was ohnehin alle haben (die X. Retro Levi’s… langweilig!) und ist wenig individuell noch man selbst.

Zweitens macht es Dich nicht stylisch, wenn Du Dinge trägst, die an Dir wie gewollt und nicht gekonnt aussehen. Man sieht auch wer sich in seiner Klamotte wirklich wohl fühlt, oder?
Drittens nervt ein überfüllter Kleiderschrank 😉

conscious hamburg

Sei Du selbst!

Wer seinen Stil ständig neu erfindet und abhängig von Trends macht, ist ein Mitläufer und definitiv nicht stylisch. Hat man seinen eigenen Stil einmal gefunden, hat man die ganze Schose nicht nötig.

Selbstbewusstsein und Ausstrahlung  - Das ist der Key! 

 

Was fällt Dir an den Bildern, die ich für diesen Beitrag verwendet habe, auf?

Richtig! Man erkennt meinen Stil und alles ist irgendwie individuell und vielseitig kombinierbar, oder?